Anmeldung Fachbetriebe

Klebefolien, Jalousien und Vogelschutzglas gegen Vogelschlag?

26. Mai 2020
Vögel haben im Allgemeinen eine ausgezeichnete Sicht. Mit menschengemachten Bauwerken oder Fahrzeugen ergeben sich jedoch Schwierigkeiten. Jedes Jahr verenden viele Tausende Vögel durch Kollisionen mit Fensterverglasung, Flugzeugen oder anderen Hindernissen, die von Vögeln nicht richtig eingeordnet werden können.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Thorben Frahm, Redakteur www.Fensterfinder.de

Vogelschutzglas vermeidet Vogelschlag

Vogelschutzglas Isolar Ornilux wie es Menschen und Vögel wahrnehmen. Der Spinnennetzeffekt Vogelschutzglas "Isolar Ornilux", wie es Menschen und Vögel wahrnehmen. Der Spinnennetzeffekt ist gut zu erkennen. Bild: Glaswerke Arnold GmbH & Co. KG

Vögel haben im Allgemeinen eine ausgezeichnete Sicht. Mit menschengemachten Bauwerken oder Fahrzeugen ergeben sich jedoch Schwierigkeiten. Jedes Jahr verenden viele tausende Vögel durch Kollisionen mit Fensterverglasung, Flugzeugen oder anderen Hindernissen, die von Vögeln nicht richtig eingeordnet werden können.

Im Falle von Glasflächen ergeben sich zwei Hauptprobleme: die Transparenz von Fensterscheiben und der Umstand, dass Verglasung spiegelt.

  • Scheiben sind durchsichtig. Durch die Transparenz von Fensterscheiben sehen Vögel nur, was hinter der Scheibe ist, gehen von einer freien Flugbahn aus und nehmen die Barriere nicht wahr. So treffen sie leider oft in voller Geschwindigkeit auf das Bauteil.
  • Wenn Scheiben sehr stark spiegeln entsteht leicht der Eindruck eines weiten, passierbaren Raumes.

Vogelschlag führt in den meisten Fällen zum Tod des Tieres durch Genickbruch oder Hirnblutung, so dass Lerneffekte ausgeschlossen sind. Prävention ist in dieser Thematik absolut entscheidend. Schutzmaßnahmen sind in gefährdeten Bereichen in allen Höhenlagen und Stockwerken wichtig: so sind in tieferen Stockwerken eher Vögel wie zum Beispiel Rotkehlchen unterwegs, während Zugvögel auch in höheren Regionen des Hauses anzutreffen sind. Fensterglas muss für die Vögel sichtbar werden.

Sichtbare Maßnahmen gegen Vogelschlag

  • Vogelsilhouetten: Eine der verbreitetsten Methoden, um Fensterkollisionen zu vermeiden, hat sich leider zugleich als die wirkungsloseste herausgestellt: Vogel- oder Greifvogelsilhouetten, die man an Fensterscheiben aufklebt. Den Greifvogelaufkleber nehmen Vögel nicht ganz unzutreffend als ungefährlich wahr. Sie stufen diese Aufkleber zwar schon als Hindernis ein, allerdings mit dem Effekt, dass sie den beklebten Bereich eher klein- als weiträumig umfliegen. Im Endergebnis kollidieren sie dann leider einfach einen halben Meter weiter mit derselben Scheibe an einem unbeklebten Scheibenabschnitt. Möchte man mit Vogelsilhouetten einen wirksamen Effekt erzielen, müsste man sie flächendeckend in kleinen Abständen auf einer Scheibe anbringen.
  • Großflächige Beklebung mit Mustern: Wenn es darum geht, sichtbare Hindernisse gegen Vogelschlag auf die Scheiben zu bringen, kann man noch einen Schritt weiter gehen und großflächig Linen und Muster an der Verglasung anbringen. Diese gibt es als Siebdruck oder Folie. Diese Aufbringungen reduzieren natürlich die Durchsicht für die Bewohner, sind aber klug angebracht durchaus wirksam. Man sollte sie unbedingt von außen an der Verglasung befestigen, da die oben erwähnten Spiegelungen ansonsten den Effekt teilweise zunichte machen könnten. Mit wohlüberlegter Planung und Farbgestaltung kann man mit diesen Mustern durchaus eine ästhetische Glasfassade zuwege bringen.
  • Jalousien schaffen zeitweise Abhilfe, so lange diese außen montiert sind, da Spiegelungen ansonsten nicht unterbunden werden.

Vogelschutz mit UV-Licht

Neuartige Methoden zur Vermeidung von Vogelschlag nutzen den Umstand aus, dass Vögel auch Licht aus dem ultravioletten Teil des Spektrums wahrnehmen können, was Menschen nicht möglich ist. Die Idee ist, Fensterverglasung mit Markierungen zu versehen, die für Menschen unsichtbar sind, die Vögeln jedoch als Hindernis wahrnehmen. Die einfachste Variante sind Aufkleber ähnlich den Silhouetten oder großflächigeren Mustern aus dem obigen Beispiel. Da man diese nicht wahrnimmt, lassen sie sich in diesem Fall sehr großzügig flächendecken aufbringen, ohne dass die Durchsicht leidet. Zusätzlich gibt es inzwischen Filzstifte (z.B. "Birdpen") mit einer Lösung, mit denen man selbst UV-absorbierende Muster großflächig oder als Muster aufmalen kann. Hier sollte man jedoch darauf achten, dass diese Muster durch eine Fensterreinigung abgewaschen werden können. Eine regelmäßige Erneuerung ist also dringend anzuraten. UV-Schutzfolien sind eine weitere Variante. Diese Folien decken ein Fenster vollständig ab, ohne die Durchsicht einzuschränken.

Vogelschutzglas ist die neueste Entwicklung auf dem Markt. In Vogelschutzglas sind entsprechende UV-sichtbare Strukturen fest eingebaut (siehe Artikelbild). Den Effekt auf dem Bild bezeichnet man als "Spinnennetzeffekt", da Spinnen eine derartige Struktur auch zum Schutz ihrer Netze nutzen.

Schützen Vogelschutzglas & UV-Muster effektiv vor Vogelschlag?

Vogelschutz auf UV-Basis ist noch neu am Markt und es liegen wenige Untersuchungen und Praxiserfahrungen vor, deren Ergebnisse zwiespältig ausfallen. So stellt ein Beitrag (direkter Link auf PDF) in der "Berichte zum Vogelschutz" 47/48 2011 fest, dass Frei- und Flugtunnelversuche zu wechselhaften Ergebnissen führten und dass es angesichts des Forschungsstandes zum Thema UV-Wahrnehmung von Vögeln noch mehr Arbeit geleistet werden müsse, um die festgestellten Effekte voll auszunutzen.

Im Jahr 2013 hat "Berichte zum Vogelschutz" in der Ausgabe 49/50 jedoch eine Folgeuntersuchung publiziert, die bei einigen der getesteten Scheiben einen deutlich verminderten Anteil von Kollisionen verzeichnete. Diese Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass Vogelschutzglas mit Kennzeichnungen auf UV-Basis durchaus das Potenzial hat, Vogelschlag deutlich zu senken. Er teilt allerdings die Einschätzung des vorherigen Berichtes, dass mehr zusätzliche Forschung und Entwicklung notwendig seien, um zu klareren Ergebnissen im Hinblick auf die Effektivität von Vogelschutzglas zu gelangen (Hinweis: wir hatten auf den entsprechenden Artikel verlinkt, dieser ist online jedoch nicht mehr auffindbar, Stand: Mai 2020).

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BUND NRW e.V.) mahnt in der Broschüre "Vogelschlag an Glas" (2017) zur Vorsicht gegenüber Vogelschutzglas mit UV-Markierungen: UV-Markierungen seien nicht ausreichend wirksam gegen Vogelschlag, weil nicht alle Vogelarten UV-Licht sehen können und somit ein Schutz nur selektiv wäre. UV-Licht kann nur reflektiert werden, wenn es in dem einfallenden Lichtspektrum enthalten ist. Dies ist abends und nachts, bei künstlicher Beleuchtung, nicht der Fall. Damit stellen die Glasscheiben dann kein sichtbares Hindernis mehr dar. Außerdem kommt hinzu, dass bei bestimmten Lichtverhältnissen die UV-Reflexionen durch die allgemeinen Spiegelungen auf der Scheibe überlagert werden können." Der BUND NRW empfiehlt für Positivbeispiele bei Vogelschutzglas und vogelfreundlichem Bauen generell an der Stelle auch die Lektüre der Publikation „Vogelfreundliches Bauen mit Glas und Licht“ der Schweizerischen Vogelwarte Sempach.

Hier finden Sie regionale Fachbetriebe für Fensterbau aus Ihrer Region, die Ihnen gerne bei der Planung Ihrer Fenster behilflich sein werden.

Nächste Seite