Fenster Vergleich: gibt es das beste Fenster?

In diesem Fenster Vergleich konzentrieren wir uns auf das Rahmenmaterial, denn bei der Wahl neuer Fenster ist nicht nur eine gute und energiesparende Verglasung wichtig: auch der passende Fensterrahmen will gefunden werden. Ebenso wie die Verglasung wirken sich Fensterrahmen und Material auf Aspekte wie Wärmeverluste, Schallschutz, Stabilität, Einbruchresistenz, Pflege- und Reparaturaufwand und nicht zuletzt ästhetische Gesichtspunkte aus.

Aluminiumfenster sind zum Beispiel außerordentlich stabil und langlebig, halten die Wärme aber nicht so gut in den Räumlichkeiten wie ein Holzfenster und kosten mehr. Im Fenster Vergleich zeigen sich knapp zusammengefasst folgende Vor- und Nachteile der verschiedenen Fensterrahmen:

FensterrahmenU-WertPflegeaufwandSicherheitLärmschutzPreis / €
KunststofffensterGutMittelMittelGut479
HolzfensterSehr gutHochHochSehr gut638
AluminiumfensterGutNiedrigMittelSehr gut926
Holz-Alu-FensterSehr gutNiedrigHochGut789

Angaben mit freundlicher Genehmigung von daemmen-und-sanieren.de, Preisinformationen: „Mehr Energie sparen mit neuen Fenstern“ (2014).

Worauf man beim Fenster Vergleich achten sollte

Grundlagen für den Fenster Vergleich, Bild: ift Rosenheim, Institut für Fenstertechnik e.V.

 

  • Kunststofffenster gelten als Preis- Leistungssieger im Fenster Vergleich. Sie sind preiswert, haben einen guten U-Wert und sind sehr pflegeleicht. Nur in Sachen Reparaturen und Recycling stehen sich Kunststofffenster schlechter als ein Holzfenster dar und ein Alufenster ist generell stabiler.
  • Holzfenster sind der Klassiker im Fenster Vergleich. Sie finden sich vor allem im Einfamlienhausbereich. Holzfenster sind von den Preisen her in der Mitte des Feldes, haben eine gute CO2- und Ökobilanz, sehr gute Wärmedämmeigenschaften und sind leicht wiederverwertbar. Allerdings muss man etwas mehr Zeit in gute Pflege investieren als bei einem Kunststofffenster.
  • Aluminiumfenster sind die teuersten Fenster auf dem Markt und eher im gewerblichen Bereich anzutreffen. Ihr Kernmerkmal ist die hohe Stabilität und Langlebigkeit. Dafür hatten Alufenster lange Zeit den Nachteil weitaus höhere Wärmeleitung, was sich in der letzten Zeit aber etwas relativiert hat. Auch die Ökobilanz fällt im Fenster Vergleich nicht zugunsten des Aluminiumfenster aus. Hier hat das Holzfenster die Nase vorn.
  • Holz-Aluminiumfenster sind ein Vertreter der Fensterrahmen mit Verbundmaterialien. In diesem Beispiel wird ein Holzrahmen mit einer Aluminiumverschalung verblendet. Das Holz-Alu Fenster gewinnt durch das Aluminium an Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen, hat aber immer noch recht gute U-Werte und Vorteile des reinen Holzfensters. Auch Dreifachverbünde aus Holz, Aluminium und Kunststoff sind bereits erhältlich.

Fenster Vergleich: Produktion im Jahr 2016

 

Kuchendiagramm der Produktionszahlen für Fenster im Jahr 2016

Produktionszahlen für verschiedene Fenstertypen im Jahr 2016, zugrundeliegende Daten: „Mehr Energie sparen mit neuen Fenstern“ (2017)

Im Jahr 2016 wurden in Deutschland (soweit von der zitierten Studie erfasst) 13,8 Millionen Fensterrahmen hergestellt. Kunststofffenster machen den Löwenanteil des Fenstermarktes aus: mit 8 Millionen produzierten Rahmen sind ganze 58% der 2016 hergestellten Fenster mit einem Rahmen aus Kunststoff versehen. Auf dem zweiten Platz liegen Fenster mit einem Aluminiumrahmen – 2,5 Millionen gefertigter Fenster und damit 18% der Gesamtmenge weisen einen Aluminiumrahmen auf. Knapp hinter dem Aluminiumfenster findet sich das Holzfenster mit 2,1 Millionen hergestellten Einheiten und einem Anteil an 15% der Jahresproduktion. Auf dem letzten Platz im Fenster Vergleich mit einer Stückzahl von 1,2 Millionen Einheiten und einem Anteil von 9% liegt das Holz-Aluminiumfenster.

Natürlich zählen auch noch andere Werte im Fenster Vergleich: ist der Luftwechsel beim Einbau neuer Fenster noch gewährleistet? Erfolgt die Montage nach dem Stand der Technik? Wie wirtschaftlich ist der Fenstertausch (eine erste Einschätzung gibt Ihnen unser Fensterrechner)? Gibt es Fenster Förderung? Lassen Sie sich am besten immer mehrere Angebote verschiedener Fachbetriebe machen. So können Sie gut vergleichen und finden das passende Angebot.

Top