Fenster Preise im Überblick

Hier kommen wir zum sicherlich interessantesten Punkt für viele Fensterkäufer: was kosten neue Fenster eigentlich? Und wenn ich meine alten Fenster tausche - wann rechnet sich das, wenn überhaupt? Eine pauschale Antwort kann man guten Gewissens nicht geben. Dafür ist der Markt zu intransparent und es gibt nur wenige (kostenfreie) Studien über diesen Bereich. Trotzdem kann man einige Angaben über Fenster Preise machen, mit denen Sie zumindest Richtwerte in der Hand haben.

Eine sehr gute Quelle für Fenster Preise ist die Studie "Mehr Energie sparen mit neuen Fenstern" vom Verband Fenster + Fassade und dem Bundesverband Flachglas (nachzulesen hier). Dort finden sich Durchschnittspreise für Fenster der Maße 1,3*1,3 Meter verschiedener Fenstermaterialien mit Dreifachverglasung (U-Wert zwischen 0,8 bis 1,1), Mehrwertsteuer und Montage inbegriffen. Dort kommt man zu folgenden Schlüssen:

FenstermaterialFenster Preise in Euro
Kunststoff465
Holz608
Holz-Aluminium759
Aluminium926

Andere, aber durchaus ähnliche Vergleichswerte finden sich im "Energieatlas" des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU). Dort finden sich ähnliche Zahlen unter Zugrundlegung derselben Grundvoraussetzungen:

FenstermaterialFenster PreiseMontageMehrwertsteuerFenster Preise insgesamt
Kunststoff30012079,80499,80
Holz35012089,30559,30
Holz - Alu450120108,30678,30
Aluminium540120125,40785,40

Nimmt man die Fenster Preise aus der ersten Tabelle, kommt man schnell auf erkleckliche Zahlen. Bei einem Fenstertausch von beispielsweise zehn alten Fenstern käme man bei Holzfenster schon auf Beträge von rund 6080 Euro, während es bei 20 Fenstern schon über 12.000 Euro wären. Dazu kämen eventuell noch die Kosten für die Demontage der alten Fenster hinzu. Angesichts dieser Fenster Preise stellt sich die Frage: rechnet sich das?

Zur Wirtschaftlichkeit neuer Fenster

Auch hier ist die weiter oben verlinkte Studie sehr hilfreich. Dort findet sich eine weitere Tabelle, die wir aber der Übersichtlichkeit halber lieber zusammenfassen. Dort werden Angaben in "Kosten pro eingesparter Kilowattstunde" angegeben und eine Einschätzung zur Wirtschaftlichkeit abgegeben. Die Ergebnisse lassen sich, unabhängig vom Rahmenmaterial, so zusammenfassen: besitzt man alte Fenster mit Einfachverglasung, lohnt sich ein Austausch auf jeden Fall. In der Vollkostenbetrachtung wird angegeben, dass die Kosten pro eingesparter Kilowattstunde je nach Material zwischen 0,034 und 0,068 pendeln. Das ist in den meisten Fällen deutlich niedriger als die gegenwärtigen Energiebezugspreise. Auch beim Verbund- oder Kastenfenster sowie dem unbeschichteten Isolierglas steht man dem Fenstertausch positiv gegenüber, wenngleich die Kosten pro eingesparter Kilowattstunde Wärme sich hier schon im Bereich zwischen 0,08 und 0,11 Euro pro kWh bewegen. Wenn die Energiekosten weiter steigen - und das ist nicht allzu unwahrscheinlich - sollte man auch bei Verbund-/Kastenfenstern oder unbeschichtetem Isolierglas von Wirtschaftlichkeit ausgehen. Bei Doppelverglasung ist ein Tausch ohne besonderen Anlass eher nicht wirtschaftlich - außer, es kommen noch andere Faktoren hinzu.

Obige Berechnungen beruhen auf einem Fenstertausch ohne konkreten Anlass. Anders sieht die Sache aus, wenn man im Rahmen einer sogenannten "Ohnehin-Maßnahme" die Fenster auswechselt. Als "Ohnehin-Maßnahme" bezeichnet man hier einen Tausch, der "funktional bedingt" ist. Man tauscht also ein oder mehrere Fenster, die zum Beispiel kaputt sind und ihre Funktion nicht mehr erfüllen. Auch hier hat man einmal geprüft, wie hoch die Kosten pro eingesparter kWh ausfallen. Man ging in diesem Fall davon aus, dass Fenster bestehen, welche die Mindestanforderungen der EnEV erfüllen (hier: Doppelverglaste Fenster mit einem U-Wert von 1,3 W/m2K). In diesem Fall lägen die Kosten / kWh bei 0,054 bis 0,059 bei durchschnittlichen Bezugspreisen von 0,070 € / kWh.

Eine einfache Faustregel zur Ermittlung von Einsparungen lautet: eine Reduktion des U-Wertes um 0,1 reduziert den Energieverbrauch um ungefähr 1,2 Liter Heizöl (11,8 kWh). Wie immer gilt: ohne eine Begutachtung durch einen Fachmann vor Ort lassen sich keine wirklich belastbaren Angaben machen. Hierzu kontaktieren Sie am besten einen Fachbetrieb für Fenster. Sie informieren gerne über Fenster Preise und erstellen Ihnen Kostenvoranschläge und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen.

0 Kommentare zu “Fenster Preise im Überblick
1 Pings/Trackbacks für "Fenster Preise im Überblick"
  1. […] sich die Gegebenheiten einmal vor Ort ansehen. Hier finden Sie eine detailliertere Auflistung über Fensterpreise und Hintergrundmaterial zur […]